Herzlich Willkommen!

Momentan entsteht hier unsere neugestaltete Schulhomepage. Nach und nach möchten wir uns und unsere Arbeit an dieser Stelle vorstellen und Ihnen wichtige Informationen zu unserer Schule zur Verfügung stellen.

Bis dahin bitten wir Sie um etwas Geduld!

Unser Schulhof

Wichtige Hinweise für den aktuellen Schulbetrieb:

An unserer Schule gilt für alle weiterhin und uneingeschränkt bis vorerst 30.11.2020 die Pflicht, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen.

 

 

Bitte nehmen Sie den folgenden "Rahmenplan für die Hygienemaßnahmen, den Infektions- und Arbeitsschutz an Schulen im Land Sachsen-Anhalt während der Corona Pandemie" zur Kenntnis. 

 

Rahmenplan für Hygienemaßnahmen.pdf


Gesundheitsabfrage Schüler und Kenntnisnahme Rahmenplan.pdf
("Angaben gemäß Nr.3 und Nr. 9.2 des Rahmenplans für die Hygienmaßnahmen...")


Bitte lesen Sie auch das Merkblatt des Ministeriums für Bildung über Hinweise für Eltern, Sorgeberechtigte und Personal zum


Umgang mit Erkältungs-u. Krankheitssymptomen bei SchülerInnen unter 10 Jahren an öffentlichen Schulen.pdf

 

 

 

Bei Fragen zu allen oben angegebenen Informationen nehmen Sie bitte vertrauensvoll Kontakt zu unserer Schule auf.

 

 

Informationen über das weitere Vorgehen folgen. 

Unserer Schule trägt das Berufswahlsiegel Sachsen-Anhalt

Am 26.06.2019 wurde unsere Schule auf einer feierlichen Festveranstaltung mit dem Erstzertifikat für vorbildliche Berufswahlorientierung ausgezeichnet und bekam damit das Berufswahlsiegel Sachsen-Anhalt verliehen.

 

In der Laudatio, vorgetragen von Sarah Gremplinski (Schülerin der Berufsbildenden Schulen des Landkreises Saalekreis, Vorstandsmitglied im Landesschülerrat Sachsen-Anhalt und Mitglied in der Jury Berufswahl-SIEGEL) heißt es dazu: 

 

"Das Konzept der Berufsorientierung an der Schule am Heidetor Zerbst ist ganzheitlich und geht mit der Lebenswegplanung, d. h. dem Erwerb von Alltagskompetenzen, einher. Der Schwerpunkt der Berufsschulstufe ist der Fachbereich Arbeit und Beruf. Es gibt eine Vielzahl von praktischen Einsatzmöglichkeiten: Praxistage in der Schule, Praktika in Werkstätten und Unternehmen oder das Projekt BRAFO, das für diese Schulform nicht verpflichtend ist. Darüber hinaus übernimmt die Schule auch Aufgaben, die manche Elternhäuser nicht leisten können, wie z. B. Mobilitätstraining, Betriebsbesichtigungen oder das Besuchen von Wohnheimen. Die Schule organisiert dabei ein intensives Training für jedes einzelne Kind. Die Lehrkräfte zeigen sehr viel persönliches Engagement. Die Schülerschaft ist sehr heterogen, dennoch werden die individuellen Bedürfnisse und Potenziale aller Jugendlichen beachtet."




Datenschutzerklärung